Print

Posted in:

ReMap zeigt Wege zum Abfallvermeiden

Online-Karte gibt Übersicht zu Zero Waste-Initiativen in Berlin

Man hat die Qual der Wahl: reparieren, (ver)leihen, tauschen, teilen, (ver)kaufen, verschenken oder recyceln. Es gibt vielfache Alternativen zum Wegwerfen von Dingen. Der BUND Berlin hat ein neues Internetportal eingerichtet, das den Berlinerinnen und Berlinern das Finden dieser Alternativen erleichtert.

Einfach aus verschiedenen Sachkategorien wählen (etwa Kleidung, Spielzeug oder Möbel) und Postleitzahl angeben und schon zeigt die „ReMap“ Adressen zum Weitergeben, Austauschen oder Reparieren dieser Gegenstände an. Insgesamt fast 200 Initiativen tummeln sich inzwischen in der Berliner Abfallvermeidungsszene. Mit der ReMap ist es nun ganz einfach, für sich die richtige Initiative um die Ecke zu finden.

Darüber hinaus zeigt die Online-Karte auch aktuelle Events und Veranstaltungen in Berlin an. Ob Flohmarkt, Kleidertauschparty, Tauschbörse oder Sperrgutmarkt, die nächsten Termine findet ihr in der ReMap. Im aktuellen Blog gibt es auch mehr Infos und Hintergrundmaterial rund um die Initiativen und Zero Waste.

Jetzt geht es um die Verbreitung der Karte. Die Beraterinnen und Berater des BUND-Projekts „Berliner Abfall- und Energiecheck“ haben sie bereits im Gepäck, auch auf Infoständen quer in Berlin wird sie unter die Leute gemischt. Also teilt und verbreitet die ReMap und lasst uns gemeinsam etwas gegen die Müllberge tun und gleichzeitig vielen Gegenständen ein zweites Leben schenken.

Wer direkt einen Abgabeort in seiner Nähe suchen möchte, findet alle Informationen hier: www.remap-berlin.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.