Print

Posted in:

Der BUND beglückwünscht #BIKEYGEES e.V. zum 1. Platz des Deutschen Fahrradpreises 2018

Treten, treten, treten! Dabei das Gleichgewicht halten, Kurven fahren, bremsen, und immer schön nach dem anderen Verkehr schauen – das Radfahren lernen die allermeisten von uns bereits im Grundschulalter. Was für uns im Erwachsenenalter dann so selbstverständlich ist, ist für viele geflüchtete Frauen aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern aber eine große Herausforderung. Denn dort ist Radfahren bei Frauen nicht üblich.

Dabei hat ein Rad für die geflüchteten Frauen handfeste Vorteile: Sie können damit selbstständig ihre Umgebung erkunden, sind nicht mehr auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen, für die meist gar kein Geld da ist, und gewinnen ein Stück Unabhängigkeit.

Das sagten sich auch Annette Krüger und Anne Seebach und gründeten 2016 ihren gemeinnützigen Verein #BIKEYGEES e.V.. Schnell bildete sich ein kleines Team, das seitdem direkt bei den Flüchtlingsunterkünften Radfahrtrainings für Frauen anbietet. Zusätzlich gibt es regelmäßig offene Trainings in der Kreuzberger Jugendverkehrsschule am Wassertorplatz. Jede Frau kann teilnehmen, Herkunft und Status sind völlig egal, die Teilnahme ist kostenlos. Auch Großgruppen sind herzlich willkommen, nur um Anmeldung wird dann gebeten.

Neben den Fahrtrainings gibt es einfache Erklärungen, wie ein Fahrrad gewartet und repariert werden kann. Und die Frauen, die einen gründlichen Verkehrstest in Theorie und Praxis bestehen, bekommen ein Radfahr-Set ausgehändigt, bestehend aus gebrauchtem Rad, Helm, Schloss und Packtasche. Bereits über 100 solcher Sets hat der Verein den stolzen Fahrschülerinnen übergeben können. Insgesamt haben seit 2016 über 500 Frauen die Fahrtrainings absolviert.

Das Radfahren macht den allermeisten dabei so viel Spaß, dass sie oft gar nicht mehr vom Rad herunter wollen, erzählt Annette Krüger. Selbst bei Minusgraden wird noch fleißig trainiert und das ohne Handschuhe, so groß ist die Begeisterung der Frauen. Deren Selbstbewusstsein steigt mit der Bewältigung der Aufgaben oft gewaltig. Der Aufenthalt an der frischen Luft, die körperliche Bewegung und gemeinsame Erfolgserlebnisse bringen vielen Frauen ihre Lebensfreude zurück. Die Verständigung erfolgt am Anfang, wenn die deutschen Sprachkenntnisse noch nicht so gut sind, oft mit Händen und Blickkontakten. Das klappt erstaunlich gut, Berührungsängste werden schnell abgebaut. Wo nötig, werden auch ehrenamtliche Dolmetscherinnen eingesetzt, z.B. wenn es um das Sicherheits-Training für den Straßenverkehr geht. Inzwischen hat sich ein festes Kernteam aus rund 60 ehemaligen Radschülerinnen und regelmäßig teilnehmenden Unterstützerinnen gebildet.

Wie schnell die Frauen das Radfahren lernen, ist sehr unterschiedlich. Manche brauchen nur zwei Stunden, manche fünf Nachmittage. Eine ältere Teilnehmerin hatte es nach monatelangem Üben immer noch nicht geschafft, auf dem Rad das Gleichgewicht zu halten, wollte aber so gerne Radfahren, dass #BIKEYGEES kurzerhand Spenden sammelte, um für die Frau ein Fahrrad mit drei Rädern zu kaufen. Belohnt wurde so viel Engagement bereits im Februar 2017 mit dem Hatun-Sürücü-Preis.

Auch sonst ist der Verein sehr aktiv: Im Sommer 2017 nahmen etwa 20 der Frauen an der ADFC-Sternfahrt teil, es folgte eine gemeinsame Radpicknick-Tour und im Herbst fuhren sie beim LifeRun der Berliner Aidshilfe vornweg. Die Nachfrage nach den Radfahrtraining von #BIKEYGEES ist enorm gewachsen. Erfreulich ist die große Unterstützung durch die Berliner*innen, sehr viele wollen helfen oder ein Rad spenden.

Inzwischen gibt es auch eine große Nachfrage nach Trainings in Brandenburg. Annette Krüger möchte ihre Fahrtrainings gerne auch dort anbieten. Das Problem: Der kleine Verein finanziert sich immer noch weitestgehend durch Spenden, eine verlässliche Finanzierung wird noch händeringend gesucht. Wer spenden möchte kann das über die Homepage http://bikeygees.org/de/ tun.

Foto: Simone Heidemann

Nun hat #BIKEYGEES am 23. Februar 2018 den 1. Preis des deutschen Fahrradpreises 2018 gewonnen.

Der BUND gratuliert ganz herzlich!

 

Weitere Infos und Termine:
http://bikeygees.org/de/

Ein Kommentar

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.