Print

Posted in:

Bürgerinitiative gegen die Bebauung der Innenhöfe des Plänterwaldes

Nach Bekanntwerden der Nachverdichtungspläne im Plänterwald, welche durch die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land umgesetzt wird, gründete sich im Mai dieses Jahres unsere Bürgerinitiative. Zum Ziel haben wir die Bewahrung unserer Innenhöfe und der damit verbundenen Lebensqualität, welche diesen Kiez seit vielen Jahrzehnten auszeichnet. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND plant das Grundstück zwischen den Straßen Am Plänterwald / Neue Krugallee und Orionstraße in Treptow-Köpenick mit 95 neuen Wohnungen zu bebauen. Darüber hinaus werden 19 PKW-Stellplätze und mehrere Spielplatzflächen geschaffen.

Die Bebauung der Innenhöfe hätte zur Folge, dass der soziale Raum für die Menschen, der Lebensraum für viele Tierarten und das Mikroklima in unserem Viertel nachhaltig und unwiederbringlich geschädigt werden. Bereits durch den Rückbau von Sitz-und Spielgelegenheiten in den vergangenen Jahren stellte die Stadt und Land ihre Mieter*innen-Orientierung sehr deutlich dar. Einen weiteren Einschnitt in die Lebensqualität der hier lebenden Menschen werden wir, die Anwohner*innen dieses Kiezes, nicht ohne weiteres Entgegenwirken hinnehmen und organisieren regelmäßig Treffen in der Nachbarschaft. Hier planen wir Aktionen, wie wir der Nachverdichtung begegnen können und diskutieren ergebnisoffen Möglichkeiten, unseren grünen Kiez weiterzuentwickeln. Mit den hier in den Innenhöfen dieses Viertels geplanten sechs neuen Blöcken, welche durch die S&L jeweils als Einzelprojekt betrachtet werden, wird dieser Kiez über seine bisher gegebene Versorgungsgrenze für alle Anwohner*innen überlastet. Gleich ob Plätze in der Kita, die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs oder bei der Versorgung mit Allgemein-und Fachmediziner*innen. In diesen und weiteren Bereichen des täglichen Lebens stößt unser Kiez bereits heute an seine Grenzen und eine Verbesserung der Situation durch bezirkliche Maßnahmen ist nicht in Sichtweite. Wir fordern ganz konkret:

  • Einen sofortigen Planungsstopp der Stadt und Land und eine Neuausrichtung der geplanten Bauvorhaben für den gesamten Kiez!
  • Mitspracherecht (Partizipation) auf Grundlage der Berliner Gesetzgebung und Satzung der Stadt und Land für die Bauvorhaben und die Entwicklung des Kiezes!
  • Berücksichtigung von Naturschutz, den sozialen Interessen der Anwohnenden und Schaffung von lebenswerten Orten!
  • Für den Fall einer Bebauung müssen versiegelte Flächen und zerstörte Natur ortsnah ausgeglichen werden!

Informationen zur Initiative, dem Bauvorhaben und allen Entwicklungen erhalten Sie auf www.bi-plaenterwald.de oder in regelmäßigen Abständen durch unsere Flugblätter in Ihrem Briefkasten. Auf unserer Webseite haben Sie auch die Möglichkeit, sich in unseren E-Mail Verteiler einzutragen. Hier erhalten Sie in noch dichteren Abständen Informationen zum aktuellen Stand und den nächsten Schritten. Sie erreichen uns  per E-Mail an info@bi-plaenterwald.de

Herzlichst Ihre Bürgerinitiative Plänterwald – Mai 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.