Print

Posted in:

WESTKREUZ BERLIN-MAI-2017: WLADIMIR KAMINERS GEHEIME PARALLEL-WELTEN

Eine Sphäre wie beschrieben im Kapitel „Geheimes Deutschland“
in Kaminers Buch „Mein Leben im Schrebergarten“(2009):
Eine unbekannte Bergwelt inmitten der Großstadt mit feuchten
wilden Tälern und bewaldeten Höhen. Dazwischen gruppieren sich
300 Kleingärten – unaufgeräumt wie aus einem anderen Jahrhundert.
Auf erstaunlich entspannte Art eilen durch diese Idylle
Eisenbahnen zu einem Bahnhof, der für Bewohner des Stadtteils
indes unerreichbar bleibt….

GEFORMTE LANDSCHAFT UND ÜBERWACHSENE GESCHICHTE

Ein Eisenbahnkreuz ausgegraben und aufgetürmt aus dem
Grunewald, verlassen und später besiedelt für die kleinen
Fluchten aus dem Berliner Alltag.
Urwaldähnliche Wildnis neben naturnah bewirtschafteten
Parzellen, die längst Umweltpreise verdient hätten.

Auf einer Wasserader zwischen verstädterten Seen eine
lange aufgegebene Abstellanlage für Lokomotiven und romantische
Ruinen. Heute Lebensraum für Käfer, Vögel, Schlangen – scheu/ungiftig –
und abendliches Revier für die Flugkünste der Fledermäuse.
Auf moorigen Untergrund scharen sich Mieten aus Ziegeln, Steinen und
Totholz – ein Graus für Gärtner, aber Paradiese für Eidechsen,
Wildbienen und Weinbergschnecken.

ANTE PORTAS:
DAS „TAL DER LOKOMOTIVEN“ ALS PARK WIE IMMER
ODER NATURPARADIES MIT GESCHICHTS-FLAIR ?

In diesem 3,6 ha großen Terrain zwischen den Bahnhöfen Westkreuz
und Charlottenburg hat sich aufgrund der langen Ungestörtheit
ein in dieser Stadt extrem selten gewordener Lebensraum entwickelt.
Aufgrund der zahlreichen Naturzerstörungen der Berliner Bau-Expansion
kann und muss verlangt werden, dass dieses Tal unbedingt geschützt wird.
In ausgewählten Bereichen könnten sogar mittels Wieder(Rück)-vernässung
kleine Teiche und Auflichtungen entstehen.

Die Öffnung zu Freizeitzwecken führt zum Untergang dieses kleinen
Refugiums – den Bau- und Sicherheitsnormen sowie den Trends moderner
Gartenarchitektur geschuldet.

JA ZUM ERHALT DER KLEINGÄRTEN UND DER STADTWILDNIS !
JA ZUR SANFTEN ERSCHLIESSUNG MIT ANSCHLUSS ZUM BAHNHOF WESTKREUZ !

Ach Ja: Der Müll muss natürlich wech…..

Weiteres + Aktuelles bitte unter   http://westkreuzpark.betrifftuns.de/

Offizielle Internetseite des Bezirks zum Beteiligungsverfahren:
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/umwelt-und-naturschutzamt/naturschutz/freiraumplanung/artikel.563334.php

One Ping

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.