Print

Posted in:

Rätselbaum im Treptower Park

Schwarz und schwer liegt der Gedenkstein unter dem Baum im Treptower Park. Die Inschrift mag verwundern. Es wird nicht etwa eines Ereignisses oder eines bedeutenden Menschen gedacht; eine „Kastanienblättrige Eiche“ soll hier gepflanzt worden sein. Der Stein soll auf dieses Naturdenkmal hinweisen. Für den Nicht-Botaniker hört sich das erstmal seltsam an. So sind Kastanie und Eiche doch zwei unterschiedliche Baumarten. Aber auch die Baumfreunde wundern sich immer wieder unter dem Baum. So gibt es zwar kastanienblättrige Eichen, jedoch konnten in dem Park nie die auffälligen Blätter einer solchen gefunden werden. Leider ist der Stamm im dicht mit Bäumen bestandenen Teil des Parks hoch nach oben geschossen und es gibt keine tiefliegenden Zweige, die man so ohne weiteres untersuchen könnte.

Dafür konnte man immer wieder Blätter, die an eine Zerreiche erinnern unter dem Baum entdecken. Eine solche war in der näheren Umgebung aber auch nicht mit bloßem Auge auszumachen. Um Gewissheit zu bekommen, baten die Baumschützer vom BUND Berlin das Bezirksamt Treptow-Köpenick um Hilfe. Bei den nächsten Baumpflegemaßnahmen mit Ihrem Hubsteiger machte man sich in luftige Höhen. Dort wurde eine Probe der Blätter entnommen und zu Prof. Andreas Roloff (TU Dresden – Baum des Jahres) zur genauen Bestimmung geschickt. Bei dem Baum handelt es sich um eine Quercus cerris (Zerreiche) mit nicht ganz eindeutigen Merkmalen.

Wie es jetzt zu dem Gedenkstein kam, ist noch unklar. Vielleicht stand hier ja wirklich mal eine Kastanienblättrige Eiche, vielleicht hat man bei der Pflanzung auch den falschen Baum gepflanzt. Wir freuen uns über jeden Hinweis zu der Geschichte von Baum und Gedenkstein.

Gerade bei historischen Park-Gestaltungen findet man immer wieder Pflanzungen von sogenannten Exoten. Sie waren ein Statussymbol und zu einer Zeit, in der man nicht mal eben ins nächste Flugzeug steigen konnte, um sich ferne Länder anzuschauen auch Ausdruck von Weltläufigkeit. Zerreichen (Quercus cerris) sind in Süd- und Mitteleuropa (von Südfrankreich bis zum Schwarzen Meer und von Österreich bis Italien) verbreitet und in ganz Europa ein beliebter Parkbaum. Die Kastanienblättrige Eiche stammt ursprünglich aus dem Iran und Aserbaidschan und ist bedeutend seltener in Parks anzutreffen.

links

https://www.berlin.de/sehenswuerdigkeiten/3561249-3558930-treptower-park.html

https://offene-naturfuehrer.de/web/Treptower_Park_(Berlin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.